Die Kornelkirsche blüht - und ihre Doppelgänger!

Kornelkirsche
Kornelkirsche

Die Kornelkirschen blühen! Überall sieht man jetzt die zartgelb blühenden Sträucher. Es ist NICHT die Zaubernuss! Früher hat man die zarten Blüten in Teig ausgebacken, aber das ist mühsam und viel zu schadet. Besser, ihr merkt Euch genau die Stelle, wo die Sträucher jetzt blühen, und geht ab August nochmal hin, um die leckeren Beeren zu ernten! Mehr dazu, wenn die Beeren reif sind ;-) Also: Jetzt den Standort der Sträucher merken!

Forsythie, Zaubernuss (Hamamelis)
Forsythie, Zaubernuss (Hamamelis)

Zwei Sträucher, mit denen die Kornelkirsche oft verwechselt wird:


Die Forsythie ist ein Zierstrauch, der auch Goldglöckchen genannt wird. Sie wird wegen des dekorativen Wertes gern gepflanzt, ist aber schwach giftig und wird auch von vielen Insekten gemieden.

 

Die Zaubernuss (Hamamelis) ist ebenfalls ein nicht einheimischer Strauch, der wegen seiner dekorativen Blüten oft in Gärten und Parks gepflanzt wird. Im Gegensatz zur Forsythie ist sie jedoch eine anerkannte Heilpflanze: Aus ihren getrockneten Laubblättern und der Rinde wird ein Wirkstoff gewonnen, der in der Naturkosmetik verwendet wird. Aber auch in der Medizin wird sie verwendet: Die Kommission E befürwortet die Anwendung bei leichten Hautverletzungen, Entzündungen von Haut und Schleimhäuten sowie bei Hämorrhoiden und Krampfadern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Nächste Veranstaltung

02.09.2017 - Neophyten-Wanderung in Leverkusen

Termine

 

Individuelle Wanderungen

Geburtstage, Firmenausflüge oder Familienausflug... individuelle Veranstaltungen gerne auf Anfrage.

>> Kontakt

Weiterempfehlen: